Das neue E-Klasse Cabriolet:
Offen für intensiven Genuss

Mit dem neuen E-Klasse Cabriolet komplettiert Mercedes-Benz seine E‑Klasse Familie. Der offene Viersitzer mit klassischem Stoffverdeck vereint puristisches, sinnliches Design mit großzügigem Langstrecken­komfort für vier Personen und modernster Technik. Dazu zählen eine umfassende Smartphone-Integration mit Wireless Charging und Schlüsselfunktion, Widescreen Cockpit sowie die aktuellsten Assistenzsysteme. Leistungsstarke Motoren und komfortable Fahrwerke sorgen für ein sportlich-luxuriöses Fahrerlebnis. Auf Wunsch kann das Cabrio mit dem elektrischen Windschottsystem AIRCAP und der Kopfraumheizung AIRSCARF ausgerüstet werden – für mehr Komfort beim Offenfahren. Zudem ist das Cabrio erstmals auch mit Vierradantrieb 4MATIC zu haben.

Exterieur – Extraklasse in Perfektion.

Sinnliche Formen und eine puristisch klare Linienführung unterstreichen die Exklusivität des neuen E-Klasse Cabriolets.

Die Verwandtschaft ist unverkennbar: Ist das klassische Stoffverdeck geschlossen, ähnelt die Silhouette des E-Klasse Cabriolet der des Coupés und zeigt die gleichen ausdrucksstarken Proportionen. Aus einer markanten Frontpartie mit tief positioniertem Sportgrill und Zentralstern entwickelt sich eine lange Motorhaube mit Powerdomes. Das mehrlagige, straff gespannte Verdeck des Cabriolets führt die sportliche Linie dynamisch zum kraftvollen Heck. Typisch für ein Cabrio: Bei geöffnetem Dach heben rahmenlose Türen, der Verzicht auf eine sichtbare B-Säule sowie die vollversenkbaren Seitenscheiben die gestreckte Silhouette besonders deutlich hervor.

Wie das Coupé zeigt auch das Design des Cabriolets die weiterentwickelte Formensprache von Mercedes-Benz. Puristisch, flächenbetont und mit reduzierten Linien sind die Seitenflächen des offenen Viersitzers sinnlich gestaltetet. Lediglich eine von unten ansteigende Balance-Line strukturiert Seitenwand und Tür. Alle Radien und Fugen sind sorgfältig ausbalanciert und unterstreichen die elegante Linienführung.

Mit dieser klaren Formgebung folgt das Design konsequent dem Grundsatz der Sinnlichen Klarheit. Hot und cool zugleich, repräsentiert die Formensprache Schönheit und Intelligenz und prägt den Auftritt des Cabriolets, das dennoch einen eigenständigen Charakter demonstriert – vor allem in geöffnetem Zustand.

Markante Front

Zentraler Blickfang der Front ist der einlamellige Diamantgrill mit integriertem Mittelstern sowie Dots in Schwarz Hochglanz (für die AMG Line sind die Dots verchromt). Ihn flankieren klar gezeichnete serienmäßige LED High Performance-Scheinwerfer, in denen sich die anspruchsvolle Technik des neuen E-Klasse Cabriolets widerspiegelt. Das Tagfahrlicht ist als doppelte Augenbraue gestaltet und bildet so eine charakteristische Signatur. Alternative zu den LED High Performance-Scheinwerfern stehen hochauflösende MULTIBEAM LED-Scheinwerfer zur Wahl. Sie leuchten mit je 84 einzeln angesteuerten Hochleistungs-LED die Fahrbahn automatisch und mit exakt gesteuerter Lichtverteilung außergewöhnlich hell aus, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Denn diese Einzelsteuerung erlaubt es, die Lichtverteilung des rechten und des linken Scheinwerfers unabhängig voneinander und mit hoher Dynamik an das Verkehrsgeschehen anzupassen.

Ein dynamischer Stoßfänger mit verchromtem Frontwing und die Breite betonendem Lufteinlass mit Rautengitter schließt die Front ab.

Muskulöses Heck

Das straff gespannte Stoffverdeck mit Glasscheibe geht harmonisch in langgestreckte, sinnlich modellierte Schultern über dem hinterem Radlauf über, die dem Fahrzeug Präsenz verleihen. Das muskulös gestaltete Heck wurde zur Ablage des Verdecks speziell für das Cabriolet gestaltet. Um die Flächen des Kofferraumdeckels frei gestalten zu können, haben die Designer das Nummernschild im Stoßfänger integriert. Gleichzeitig rückt der zentral auf dem Heckdeckel platzierte Mercedes Stern stärker ins Blickfeld. Er beherbergt eine ausfahrbare Kamera, die als Sonderausstattung bestellbar ist.

Zweiteilige, sehr flach gehaltene LED-Heckleuchten sowie ausgelagerte Rückstrahler erzeugen Breite, sorgen für eine deutliche Differenzierung gegenüber der Limousine und unterstreichen den sportlichen Charakter des Viersitzers. Die Heckleuchten bieten zudem ein brillantes Erscheinungsbild, das an das Glimmen eines Jettriebwerks erinnert. Diese Kristalloptik entsteht durch eine Reflektortechnologie mit einer speziellen Oberflächenstruktur. Die dritte Bremsleuchte aus weißem Glas ist mittig im Verdeckkastendeckel angeordnet und harmonisch in die Aluminiumumrandung eingefügt.

Neu ist in Verbindung mit MULTIBEAM LED-Scheinwerfern eine Schlusslicht-Inszenierung, die den Fahrzeugbenutzer mit einer Lichtsequenz begrüßt und verabschiedet. Beim Öffnen des Fahrzeugs gehen die LED des Schlusslichts sukzessive von der Fahrzeugmitte nach außen an. Beim Abschließen des Fahrzeugs läuft die Lichtsequenz umgekehrt ab. Beides ist zusätzlich kombiniert mit einer Auf- und Abdimmfunktion. Gesteuert werden die Lichtfunktionen von einem Mikroprozessor, der in der Heckleuchte untergebracht ist.

Wie bei allen Mercedes-Benz Sportwagen ist auch beim E-Klasse Cabriolet der Spiegelfuß auf die Bordkante platziert. Damit unterstreicht er die sportiven Eigenschaften des Cabriolets.

Den luxuriös-sportiven Charakter des E-Klasse Cabriolets betont auch das gegenüber der Limousine um 15 Millimeter tiefer gelegte Fahrwerk. Damit steht das Fahrzeug bereits mit 17-Zoll-Serienbereifung auf Sportniveau. Optional sind Leichtmetallräder bis zu 20 Zoll erhältlich. Mit diesen Proportionen setzt das E-Klasse Cabriolet die Grundidee vom Sportwagen konsequent um.

Der Lackfächer umfasst wie beim Coupé elf Farben sowie die Sonderlackierung designo selenitgrau magno und die Exklusivfarbe Rubellitrot.

Schön und funktionell: Design trifft Aerodynamik

Das emotionale Design des neuen E-Klasse Cabriolets überzeugt zudem mit funktionalen Qualitäten. So bietet es mit einem cW-Wert von 0,29 einen sehr guten Wert für ein viersitziges Cabriolet.

Interieur – Mehr Platz, mehr Luxus.

 

Interieur – Moderner Stil und sportiver Luxus

Bei geöffnetem Dach wird die Harmonie zwischen Exterieur- und Interieur-Design sichtbar, die hochwertige Details besonders akzentuieren. Eine optische Einheit aus eloxiert poliertem Aluminium (AMG Line in Aluminium matt) bilden der Zierrahmen an A-Säule und Frontscheibe, der Bordkantenzierstab sowie ein breites Zierelement, das den Verdeckkastendeckel umrahmt. Harmonisch eingebettet in diesen Rahmen ist die dritte Bremsleuchte mit Klarglas-Abdeckung.

Auch das Interieur mit seiner klaren Grundform ist ein eindeutiges Statement zur Mercedes-Benz Designphilosophie der Sinnlichen Klarheit. Ein Blick auf Details macht dies deutlich. So scheint das Oberteil der Instrumententafel zu schweben. Es stützt sich auf einem großzügig dimensionierten Zierteil ab, welches sinnlich fließend in die Fahrertüren übergeht. Besonders hochwertige Materialien sowie präzise Verarbeitung unterstreichen den stilvollen Charakter und strahlen eine hohe Wertanmutung aus.

Zwei auf Wunsch erhältliche hochauflösende 12,3-Zoll-Displays (31,2 cm, Auflösung 1920 x 720 Pixel) – ein Highlight des neuen E-Klasse Cabriolets – verschmelzen unter einem gemeinsamen Deckglas zu einem Widescreen, der frei zu schweben scheint und dennoch sanft zwischen Cockpitoberteil und Unterteil gehalten wird. Er unterstreicht als zentrales Gestaltungselement ebenso die Breitenwirkung wie das frontumspannende Zierteil. Für die virtuellen Instrumente im Kombiinstrument kann der Fahrer zwischen drei verschiedenen Stilen selbst wählen: „Classic“, „Sport“ und „ Progressive“.

Das Einstiegsmodell kombiniert zwei Rundinstrumente und ein 7-Zoll-Kombi-Farbdisplay (17,8 cm, Auflösung 1000 x 600 Pixel) mit einem Zentraldisplay mit 8,4 Zoll Bilddiagonale (21,3 cm, Auflösung 960 x 540 Pixel). Die Rundinstrumente, das Kombiinstrument sowie das Zentraldisplay sind in einem gemeinsamen Rahmen in Hochglanz-Klavierlack-Optik installiert.

Einen starken sportlichen Akzent bilden die Lüftungsdüsen, deren Form von Turbinentriebwerken inspiriert wurde. Sie sind bis ins kleinste Detail gestaltet und komplett in Silvershadow ausgeführt.

Um Kombiinstrument, Multimediasystem und weitere Funktionen zu bedienen, stehen dem Fahrer mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Berührungssensitive Touch Control Buttons im Lenkrad erlauben es, Kombiinstrument und Multimediasystem per Finger-Wischbewegungen zu steuern, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. Weitere Bedienmöglichkeiten bieten ein Touchpad mit Controller in der Mittelkonsole, das auch Handschriften erkennt, sowie die Sprachsteuerung LINGUATRONIC. Außerdem stehen Direkteinsprungtasten zur Verfügung, zum Beispiel für die Bedienung der Klimaanlage und für komfortables Aus- und Einschalten bestimmter Fahrassistenzsysteme.

Die avantgardistische und luxuriöse Sitzanlage verfügt über eine sportiv ausgeformte Einzelsitzcharakteristik auf allen vier Plätzen und ist an die Biometrie der Insassen angepasst. Die Sportsitze in Integraloptik zeichnen sich durch kräftige Seitenwangen, formintegrierte Kopfstützen sowie die optionale Kopfraumheizung AIRSCARF aus. Sie bieten viel sportiven Seitenhalt ohne den Komfort zu vernachlässigen. Die Sitzkontur folgt den ausgeprägten Seitenwangen, das Mittelfeld ist je nach Ausstattung sportlich quer oder sinnlich modern in Längsrichtung abgesteppt. Sitzwangen, Mittelfelder in Sitzlehne und Kissen folgen einem schlüssigen Farbkonzept. Die moderne Interieurfarbgebung ist harmonisch auf das breite Angebot an Außenlackierungen abgestimmt. Es sind viele Materialkombinationen von Stoff/Ledernachbildung ARTICO über geprägtes Leder bis hin zu Nappaleder mit Rautensteppung möglich. Präzise gestaltete Nähte betonen die Sitzgestaltung.

In Verbindung mit AMG Line können darüber hinaus sportliche und kontrastreiche Lederausstattungen in schwarz/classicrot oder schwarz/tiefweiß gewählt werden, die sich durch horizontal gestaltete Nähte auszeichnen.

Serienmäßig unterstützen vorne automatische Gurtbringer beim Anschnallen. Die Fondsitze bieten jetzt nicht nur serienmäßig eine Durchlademöglichkeit durch Umklappen der Sitzlehnen, sondern werden auch mit Sitzheizung angeboten, was die Ganzjahrestauglichkeit und den Anspruch an einen vollwertigen Viersitzer zusätzlich unterstreicht.

Hochwertige Materialien und moderne Farbwelten verbinden sich zu einem sportlichen, modernen Luxus. Die attraktive Ausstattung Yachtblau in Kombination mit Macchiatobeige verleiht dem Cabrio einen coolen, exklusiven Yachting-Look. Zur optionalen Ausstattung zählt sonnenreflektierendes Leder in fünf Farben. Zur Wahl steht außerdem ein großes Zierteilangebot. Es reicht von puristischer Modernität in Aluminium über innovative Metallgewebe bis zu modernen Holzdekoren. Außerdem werden Holzzierteile in zwei neuen hellen Farben in offenporiger und glänzender Ausführung angeboten.

Für die Innenraumbeleuchtung kommt ausschließlich langlebige und energiesparende LED-Technik zum Einsatz. Das gilt auch für die auf Wunsch erhältliche erweiterte Ambientebeleuchtung mit 64 Farben, die als Besonderheit eine Fondleuchte im Dachhimmel des Cabrio-Verdecks beinhaltet. Sie bietet viele Möglichkeiten zur individuellen Einstellung und setzt Lichtakzente beispielsweise an den Zierelementen, dem Zentral-Display, der Ablage vorn auf der Mittelkonsole, den Griffschalen, den Türtaschen, im Fußraum vorn und im Fond.

Immer mit Blick auf die Fahrbahn

Neu im E-Klasse Cabriolet ist ein optionales Head-up-Display. Wie in einem Jet blendet es wichtige Informationen direkt ins Blickfeld des Fahrers in die Frontscheibe ein und sorgt dadurch für geringere Ablenkung vom Verkehrsgeschehen. Das System informiert über Geschwindigkeit, Tempolimits, Navigationsanweisungen und Hinweise der DISTRONIC.

Das virtuelle Bild kann der Fahrer in der Höhe so einstellen, dass er es komfortabel ablesen kann. Bei Fahrzeugen mit Sitz-Memory-Funktion speichert diese den individuellen Wert. Außerdem können verschiedene Anzeigeinhalte aktiviert oder deaktiviert sowie die Helligkeit der Anzeige angepasst werden.

Klimatisierung sensibel für Open Air

Das speziell für Cabriolets entwickelte Klimasystem reagiert darauf, ob offen oder geschlossen gefahren wird. Die Klimaregelung arbeitet vollautomatisch, der Fahrer muss also weder einen Modus für geschlossenes oder offenes Verdeck wählen, noch eine Temperatureinstellung für diese Fahrzustände abspeichern. Gerade beim klimatechnisch anspruchsvollen Übergang zwischen geschlossenem und geöffnetem Verdeck (und umgekehrt) bewirkt zudem eine Überblendungsfunktion höchsten Klimakomfort im Cabriolet.


Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,3 - 4,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 187 - 113 g/km*

Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Die CO2-Effizienz eines Fahrzeugs ist abhängig von der Art des Getriebes oder der Räder und kann sich während der Konfiguration verändern. Sie wird auf Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir so genannte Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Impressum